individueller Sanierungsfahrplan

Was bringt ein individueller Sanierungsfahrplan?

5% mehr Fördermittel für Ihre geplante Maßnhame!

Gekauft, geerbt oder lange nichts gemacht. Viele Hausbesitzer stehen vor der Entscheidung, ihr Haus energetisch zu sanieren und wissen nicht so recht, wo sie anfangen sollen.

Viele Schwachstellen in den eigenen vier Wänden kennen Sie bereits. Sind in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung die Fenster und Türen undicht? Haben Sie das Gefühl, dass die Außenwände Kälte abstrahlen und der Fußboden zu kalt ist? Werden Räume nicht richtig warm, obwohl die Heizkörper aufgedreht sind? Liegt Ihr Jahresverbrauch über 15 Liter Heizöl oder 15 Kubikmeter Erdgas pro Quadratmeter Wohnfläche? Wenn Sie eine dieser Fragen mit ja beantworten, ist der Anfang schon gemacht. Eine energetische Sanierung von Gebäudehülle und Gebäudetechnik ist notwendig. Art und Umfang sollte immer im Vorfeld geplant werden.

 

 

 

 

 

 

Mein "individueller Sanierungsfahrplan"

Links: Ihr Haus heute

Wie hoch sind die Energiekosten?

Wie hoch steigern sich die Energiekosten in der Zukunft?

Wie hoch ist der CO2 -Ausstoß des Gebäudes?

Welcher Energiebedarf muss aufgebracht werden?

Mitte: Maßnahme die getroffen werden können

Wie hoch sind die Investitionskosten?

Was wären davon sowieso Instandhaltungskosten?

Welche Förderungen sind möglich?

Rechts: Ihr Haus in der Zukunft

Wie hoch ist sind die Energiekosten zukünftig?

Wie hoch ist der CO2 -Ausstoß des Gebäudes zukünftig?

Welcher Energiebedarf muss zukünftig aufgebracht werden?

Bei einer energetischen Sanierung wird ein Gebäude so aufgewertet, dass es mit einem minimalen Energieverbrauch für Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung auskommt. Hierbei wird das Haus immer als Ganzes betrachtet, um Bauschäden zu vermeiden und zu erkennen. Genauer gesagt werden folgende Bereiche des Gebäudes analysiert und optimiert:

  • Herstellung einer gut gedämmten und dichten Gebäudehülle
  • Einbau einer effizienten, modernen und gut geregelten Heizung mit einem möglichst großen Anteil an erneuerbaren Energien

So werden im Sanierungsfahrplan die Maßnahmen im Hinblick auf Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit bewertet.

Individuell für Ihr Objekt erstellt.

iSFP - Aufstockung der Förderung um weitere 5%

Ob und in welcher Größenordnung Ihre Durchführung von energetischen Maßnahmen gefördert wird, hängt immer von den aktuellen Fördersätzen der bafa bzw. kfW ab. Wichtig ist immer eine detaillierte Planung im Vorfeld, da viele Förderprogramme nicht miteinander kumulierbar sind.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie sich nun angesprochen fühlen und Interesse für einen individuellen Sanierungsfahrplan haben, so ist der Weg dorthin folgender:

  • Erstes Beratungsgespräch und Datenaufnahme vor Ort
  • Im Anschluss wird Ihr Gebäude durch mich bilanziert und eine Bewertung des Ist-Zustandes vorgenommen
  • Darauf bauend werden in Abstimmung mit Ihnen Sanierungsvorschläge entwickelt
  • Aus den Ergebnissen wird nun der Sanierungsfahrplan ganz individuell für Ihr Gebäude erstellt

Ein paar Dinge gibt es noch zu beachten:

Eine geförderte Energieberatung können Sie nur in Anspruch nehmen, wenn

  • Ihr Gebäude in Deutschland steht,
  • der Bauantrag für das Wohngebäude mindestens zehn Jahre zurückliegt,
  • das Gebäude überwiegend dem Wohnen dient.

Was kostet Sie ein solcher Sanierungsfahrplan?

Ein Sanierungsfahrplan wird zu 80% durch die bafa gefördert. Ihnen bleibt somit ein Eigenanteil von 20% übrig. Dieser muss an den Energieberater gezahlt werden.

Bedeutet im Ein-und Zweiifamilienhaus ein Eigenanteil von 325,00€ .

Wenn mindestens drei Wohneinheiten vorliegen, ist der Eigenanteil 425,00 €.